Alle Münchner Top Highlights in einer Tour

Wie der Name schon sagt - die klassische Stadtführung für alle die, die München näher kennenlernen wollen. Auf der Classic Tour gehen wir zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Münchens. Neben den Wahrzeichen der Stadt wie der Frauenkirche oder dem Friedensengel geht´s vorbei am Englischen Garten zu den Isar-Surfern und dann weiter bis zum geschichtsträchtigen Königsplatz. Wir erzählen die interessante Geschichten um die bayerischen Könige und Wissenswertes zur Geschichte Bayerns.

Ein Einblick in die Zeit des Nationalsozialismus an den wichtigsten historischen Plätzen Münchens

München als "Hauptstadt der Bewegung": keine andere Stadt ist so eng mit der Frühgeschichte und dem Aufstieg des Nationalsozialismus verbunden wie München. Auf unserer historischen Tour durch die Ära des Dritten Reiches fahren wir zu den bedeutendsten Wirkungsstätten dieser Zeit. Vor allem die Hintergründe des NS-Regimes und der Widerstandskämpfer werden ausgiebig beleuchtet. Welche Rolle spielte die Thule-Gesellschaft in der Frühzeit der Bewegung, was war der Anlass des Hitlerputsches an der Feldherrnhalle, warum wurde der Königsplatz grundlegend umgestaltet, wo wurde die Deutsche Arbeiter Partei (1920 in NSDAP umbenannt) gegründet und wer hatte versucht, das Regime zu stoppen?

Stellen Sie sich vor, wie es wäre, hier zu leben

München gehört zu den Top 3 der lebenswertesten Städte überhaupt. Wir möchten Ihnen gern zeigen, warum das so ist. Auf dieser Tour gewinnen Sie einen Eindruck davon, wie es ist „einen Tag im Leben eines Münchner im 21. Jahrhundert“ zu verbringen.

90 min
20.00 inkl. MwSt. p.P. (ab 4 Gäste)
Reiterdenkmal für Ludwig I, Odeonsplatz, 80539 München
Tour Route

Wussten Sie schon?

Wenn gegen Ende des Tages die Sonne untergeht, treffen sich junge Münchner und Münchnerinnen an der Hackerbrücke und klettern auf die Brückenkonstruktion. Von hier aus kann man sehen wie die Zugstrecken in den Sonnenuntergang verschwinden und bei einem Bier nochmal den Tag reflektieren lassen. Aus Sicherheitsgründen ist dies nicht erlaubt, weswegen die Polizei regelmäßig die Besucher von den Verstrebungen vertreibt - zumindest bis zum nächsten Abend.
+49 30 20620285